Kostenloser Anruf:

07:30 bis 22:00 Uhr [Mo-Fr], 08:00 bis 18:00 Uhr [Sa-So]

Sie erreichen date up auch telefonisch: 0800 88 11 88 9

Informationen zum Berechtigungsschein

Um an einem berufsbezogenen Deutschkurs (Sprachförderung nach DeuFöV § 45a) kostenlos teilnehmen zu können, benötigen Sie einen Berechtigungsschein von der Agentur für Arbeit oder einem Jobcenter. Lesen Sie hier alle wichtigen Antworten zum Thema Berechtigungsschein. Haben Sie noch weitere Fragen oder möchten Sie mit Ihrem Berechtigungsschein bei uns einen Kurs absolvieren? Wir beraten Sie gerne.

Häufige Fragen zum Berechtigungsschein - FAQ's

date up training beantwortet Ihnen an dieser Stelle die am häufigsten gestellten Fragen zum Berechtigungsschein. Für eine schnellere Navigation können Sie direkt auf Ihre Frage klicken und springen direkt zur Antwort.


Was ist ein Berechtigungsschein?

Ein Berechtigungsschein ermöglicht Ihnen die Teilnahme an einem berufsbezogenen Deutschsprachkurs nach § 45a Aufenthaltsgesetz. 

Was kostet die Teilnahme an einem berufsbezogenen Deutschkurs?

Die Teilnahme ist kostenlos. Sie benötigen für die Teilnahme nur den Berechtigungsschein. Die Kosten des Deutschkurses bezahlt damit der Staat.

Hinweis für Beschäftigte:

Als Beschäftigter zahlen Sie pro Unterrichtseinheit einen Eigenanteil von 2,07 €. Diese Kosten müssen Sie vor Beginn des Berufssprachkurses zahlen. Fehlen Sie im Unterricht, haben Sie leider keinen Anspruch auf Rückzahlung der gefehlten Stunden.
Eine Rückzahlung von 50 % Ihres Eigenanteils ist nach erfolgreichem Abschluss des Kurses möglich. Dafür müssen Sie innerhalb von 2 Jahren, nachdem Sie Ihre Teilnahmeberechtigung bekommen haben, nachweisen können, dass Sie den Kurs erfolgreich mit Zertifikat bestanden haben.

Von der Zahlung des Eigenanteils sind Beschäftigte ausgenommen, die entweder

Sie bekommen Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz Sie bekommen Arbeitslosengeld II (Hartz IV) nach SGB II
Sie haben einen Anspruch auf Arbeitslosengeld Sie machen eine Berufsausbildung
Sie machen eine Einstiegsqualifizierung  

Wählen Sie Ihren Berufssprachkurs

Sie erwerben, verbessern und stärken Ihre Fertigkeiten in den Bereichen Hör- und Leseverstehen sowie Sprechen und Schreiben. Zusätzlich bauen Sie gezielt berufsbezogene Sprachkompetenzen auf.

Berufssprachkurs Deutsch B1

BAMF zertifiziert - Sprachförderung nach DeuFöV § 45a

Deutsch B1 (400 UE)

Zielniveau: B1
Ort: Hamburg
Kurszeiten:
Mo–Fr, 09:00 – 13:15 Uhr
Dauer: 4 Monate
Förderung: Berechtigungsschein

 

B1 Kurs anfragen

Berufssprachkurs Deutsch B2 mit 400/500UE

BAMF zertifiziert - Sprachförderung nach DeuFöV § 45a

Deutsch B2 (400 od. 500 UE)

Zielniveau: B2
Ort: Hamburg
Kurszeiten:
Mo–Fr, 09:00 – 13:15 Uhr (Vor-Ort-Vollzeit)
Mo–Fr, 10:00 Uhr bis 13:15 Uhr (Virtuelles Klassenzimmer)
Dauer: 4 Monate bzw. 5 Monate
Förderung: Berechtigungsschein

B2 Kurs anfragen

Berufssprachkurs Deutsch C1

BAMF zertifiziert - Sprachförderung nach DeuFöV § 45a

Deutsch C1 (400 UE)

Zielniveau: C1
Ort: Hamburg
Kurszeiten:
Mo–Fr, 09:00 – 13:15 Uhr (Vor-Ort-Vollzeit)
Mo–Fr, 10:00 Uhr bis 13:15 Uhr (Virtuelles Klassenzimmer)
Dauer: 4 Monate
Förderung: Berechtigungsschein

C1 Kurs anfragen


Wer bekommt einen Berechtigungsschein?

Die berufsbezogenen Deutschkurse richten sich an Menschen mit Migrationshintergrund, die ihre Deutschkenntnisse verbessern wollen, um anschließend in Deutschland arbeiten zu können oder an weiterführenden Weiterbildungen teilnehmen zu können.

Folgende Personen können einen Berechtigungsschein beim Jobcenter oder der Agentur für Arbeit beantragen:

Arbeitslose In Deutschland lebende Ausländer/innen  
Arbeitsuchende Leistungsbezieher von Arbeitslosengeld II (Hartz IV) nach SGB II    
EU-Bürger/innen Ausbildungsuchende    
Auszubildende Deutsche mit Migrationshintergrund    
Personen die eine Aus- oder Weiterbildungsmaßnahme der Agentur für Arbeit oder des Jobcenters machen      

Folgende Personen können beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) die Teilnahmeberechtigung schriftlich beantragen:

Wenn Sie eine Beschäftigung ausüben Wenn Sie eine Ausbildung machen
Wenn Sie ihren ausländischen Berufsabschluss anerkennen lassen Wenn Sie für einen Ausbildungsabschluss einen berufsbezogenen Deutschkurs brauchen,
Wenn Sie für die Erlangung einer Berufserlaubnis ein bestimmtes Sprachniveau beherrschen müssen Personen, die nicht ausbildungsuchend, arbeitsuchend oder arbeitslos gemeldet sind

So erhalten Sie bei uns einen Berufssprachkurs Deutsch (BAMF zertifiziert)

Kontakt

Kontaktieren Sie uns, wenn Sie bei uns einen berufsbezogenen Deutschkurs gefunden haben, der Sie interessiert. Wir geben Ihnen erste Informationen dazu.

Beratung

Kontaktieren Sie Ihren Sachbearbeiter beim Jobcenter oder der Agentur für Arbeit, um den weiteren Ablauf zu erfragen.

Kostenlose Beratung

Haben Sie einen Berechtigungsschein erhalten, beraten wir Sie kostenlos über verschiedene Sprachkurse und finden mit Ihnen den passenden Kurs für Sie.

Sprachkurs

Haben Sie einen passenden Kurs gefunden, können Sie zum nächsten Kursstart sofort loslegen und mit Ihrer Weiterbildung starten.


Wo bekomme ich den Berechtigungsschein?

Bei Ihrem zuständigen Jobcenter oder Ihrer zuständigen Agentur für Arbeit. Manche Personen können die Teilnahmeberechtigung auch schriftlich beim BAMF beantragen. Auf welche Personen dies zutrifft, können Sie unter dem Punkt „Wer hat Anspruch auf einen Berechtigungsschein“ nachlesen. 

Wo kann ich den Berechtigungsschein einlösen?

Die Teilnahmeberechtigung dürfen Sie bei einem Bildungsanbieter Ihrer Wahl vorlegen, der für berufsbezogene Deutschsprachkurse vom BAMF zugelassen ist. date up training ist für die Durchführung dieser Kurse zertifiziert.
Wir bieten Ihnen Berufssprachkurse in den Niveaus Deutsch B1 (BAMF)Deutsch B2 mit 400 Stunden (BAMF)
Deutsch B2 mit 500 Stunden (BAMF) und Deutsch C1 (BAMF) in Hamburg an.

Stellt Ihnen das Jobcenter die Berechtigung aus, sind Sie in aller Regel durch eine Eingliederungsvereinbarung zur Teilnahme an einem berufsbezogenen Deutschkurs verpflichtet.

Wie lange ist der Berechtigungsschein gültig?

Die Teilnahmeberechtigung für einen berufsbezogenen Deutschsprachkurs hat eine Gültigkeitsdauer von maximal 3 Monaten. Innerhalb dieser 3 Monate sollten Sie sich bei einem Kursanbieter für einen Berufssprachkurs anmelden. Zur Anmeldung müssen Sie beim Kursanbieter die Teilnahmeberechtigung im Original mitbringen.

Ihr Kursanbieter teilt Ihnen mit, wann der nächste Berufssprachkurs beginnt. Der Kurs sollte innerhalb von 4 Wochen nach Ihrer Anmeldung starten. Kann der Kursanbieter den Kurs nicht starten (zum Beispiel wenn sich nicht genügend Teilnehmer angemeldet haben), werden Sie an einen anderen Anbieter vermittelt. In diesem Fall bekommen Sie Ihre Teilnahmeberechtigung zurück und melden sich mit dieser bei einem anderen Anbieter für einen Deutschkurs an.

Wo finde ich weitere Informationen über den Berechtigungsschein und DeuFöV-Kurse?

Bei Rückfragen zum Berechtigungsschein und den DeuFöV-Kursen helfen wir Ihnen weiter. Nutzen Sie dafür gerne das kostenlose Kontaktformular auf dieser Seite.
Weitere Infos erhalten Sie zudem beim BAMF [externer Link].


Ihr direkter Kontakt zu uns

0800 0333300 51
Rufen Sie uns an!

Telefonische Erreichbarkeit
Montag - Freitag: 07:00 bis 22:00 Uhr
Samstag - Sonntag: 08:00 bis 18:00 Uhr

sprachen@date-up.com
Schreiben Sie uns!

*
Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder, die wir für die Bearbeitung Ihrer Terminanfrage benötigen. Ohne diese Informationen können wir Ihre Terminanfrage nicht bearbeiten.

Wir verarbeiten Ihre angegebenen Daten nur zur Bearbeitung Ihrer Buchung. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Focus
SAP Bildungspartner
Telc
Bildungspartner DATEV
LEXWARE