Umschulungen in Hamburg - werden Sie Mechatroniker oder Elektroniker

Wir rufen Sie zurück!

Wenn Sie zurückgerufen werden möchten, hinterlassen Sie uns bitte Ihre Telefonnummer. Optional können Sie uns mitteilen, wann es Ihnen zeitlich passt, zurückgerufen zu werden. Wir rufen Sie schnellstmöglich zurück.

* Pflichtfeld

Schreiben Sie uns eine Nachricht

Für eine E-Mail hinterlassen Sie uns bitte Ihren Namen, E-Mail und eine kurze Nachricht, worum es sich handelt. Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen, um das Anliegen zu klären.

* Pflichtfeld

Vereinbaren Sie einen Termin

Wenn Sie einen kostenlosen Beratungstermin vereinbaren möchten, wählen Sie bitte einen Standort und Ihren Wunschtermin aus. Hinterlassen Sie uns anschließend Ihre E-Mail und Telefonnummer, damit wir uns schnellstmöglich bei Ihnen melden können.

* Pflichtfeld
Sie erreichen date up auch telefonisch: 0800 88 11 88 9

Umschulung zum Mechatroniker

Im Laufe des Berufslebens kann es durchaus vorkommen, dass der ehemals erlernte Beruf auf dem Arbeitsmarkt kaum mehr nachgefragt wird. Die Gründe für diese Entwicklungen können vielfältig sein. Zum einen kann eine konjunkturell bedingte Schwäche dafür verantwortlich gemacht werden, zum anderem kann es sich um ein echtes strukturelles Problem handeln. Es kann durchaus die Situation entstehen, dass es Sinn ergibt, den ehemals erlernten Beruf vollständig aufzugeben, um nach neuen Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt zu suchen. Es stellt sich dann generell die Frage, in welchem Berufsfeld nach der neuen Perspektive gezielt gesucht werden kann. Wer über ein technisches Grundwissen verfügt und darüber hinaus handwerklich begabt ist, kann zum Beispiel in Erwägung ziehen, sich zum Mechatroniker umschulen zu lassen. 

Was machen Mechatroniker?

Der Beruf Mechatroniker bezieht sowohl auf den Fachbereich Mechanik als auch auf den Fachbereich Elektrotechnik und Elektronik. Es handelt sich daher um einen interdisziplinären Beruf, der in vielen Branchen beheimatet ist. Zu den konkreten Tätigkeiten gehören zum Beispiel die Installation von Maschinen, Hard- und Softwarekomponenten bei diversen Kunden, das Installieren von Prüfen von hydraulischen, pneumatischen und elektrischen Systemen, diverse Sicherheitsprüfungen sowie das Programmieren von mechatronischen Systemen. Beim Mechatroniker handelt es sich um einen anerkannten Ausbildungsberuf.

Gute Gründe für eine Umschulung zum Mechatroniker

Mechatroniker werden in den Wirtschaftsbereichen Handwerk, Elektroindustrie, Maschinen - und Anlagenbau sowie in der Automobilbranche und Stahlindustrie gebraucht. Dieses breitgefächertes Tätigkeitsspektrum schafft Unabhängigkeit von branchenspezifischen Schwankungen auf dem Arbeitsmarkt. Grundsätzlich handelt es sich beim Mechatroniker um einen Beruf mit überdurchschnittlich guten Berufsperspektiven. Die Weiterbildungsmöglichkeiten in diesem Berufsfeld sind ebenfalls sehr gut zu bewerten.

Die Auswahl des Weiterbildungsinstituts

Eine anerkannte Ausbildungseinrichtung kann den Vorteil haben, dass die Kosten für die Umschulung von der Arbeitsagentur übernommen werden können. Zudem sollte die Ausbildung praxisbezogen erfolgen, um den Einstieg in die Berufswelt zu erleichtern. Von großer Bedeutung ist darüber hinaus, mit welchem Abschluss man das Weiterbildungsinstitut verlässt. 

Alle weiteren Umschulungen auf einem Blick

Umschulung zum Elektroniker (m/w) für Betriebstechnik (HK) | mit Jobgarantie!
Umschulung zum Elektroniker (m/w) für Geräte und Systeme (EGS) | mit Jobgarantie!
Umschulung zum Fluggerätelektroniker (m/w) | mit HK-Abschluss inkl. CAT-A 1-4 Lehrgang lt. EASA Part 66

Ihr Ansprechpartner

Ansprechpartner
Patrick Streich

Leiter Technical Training
Fon 040 89720678411
Fax 040 8972067829
E-Mail p.streich@date-up.com

Mehr Informationen dazu

SAP Bildungspartner Weiterbildung Hamburg e.V. Telc Cert EuropA Bildungspartner DATEV ECDL LEXWARE AZAV