Kostenloser Anruf:

07:30 bis 22:00 Uhr [Mo-Fr], 08:00 bis 18:00 Uhr [Sa-So]

  • Finden Sie aktuelle Aktionen,
    wie z.B.: Online-Adventskalender u.v.m.
  • Lesen Sie aktuelle News rund um
    date up training
  • Sehen Sie unsere Messetermine für das Jahr
  • Lesen Sie aktuelle und vergangene
    Pressemitteilungen
  • Sehen Sie sich unsere Videothek an
Sie erreichen date up auch telefonisch: 0800 88 11 88 9

Zurück aus dem Urlaub: 6 Tipps für einen stressfreien ersten Arbeitstag

Tipps und Tricks Büro-Alltag Produktivität

So ein Urlaub ist doch was Schönes: Tage voller Sonne, Strand, lauen Nächten und einfach mal nichts tun. Man erlebt eine andere Kultur, lernt neue Menschen kennen und erweitert seinen Horizont. Aber mit der nahenden Rückkehr an den Arbeitsplatz geht auch der Alltag wieder von vorne los und wem fällt es da nach so viel Freizeit nicht schwer, wieder in die Gänge zu kommen?

Dabei machen wir oft einen entscheidenden Fehler: Wir bereiten uns überhaupt nicht auf den ersten Arbeitstag nach dem Urlaub vor.

Wir sind dank Urlaub zwar tiefenentspannt und haben vielleicht auch ein paar neue Vorsätze, was wir anders angehen wollen, aber wenn erst mal das Chaos über uns hereinbricht, verlieren wir doch wieder zu schnell den Kopf. Ohne einen Plan ist es so sicher wie das Amen in der Kirche, dass die guten Vorsätze schnell das bleiben, was sie sind: einfach nur gute Vorsätze.

Schluss damit also! Damit du deinen ersten Arbeitstag produktiver nutzen kannst, solltest du diese 6 Dinge berücksichtigen.

1. Komme nicht direkt vor deinem ersten Arbeitstag aus dem Urlaub zurück

Nimm‘ dir noch einen oder zwei Tage Zeit, in denen du dich zu Hause wieder akklimatisieren kannst. Dann hast du genug Zeit für Lebensmitteleinkäufe, kannst deine Wäsche waschen und dich langsam auf den gewohnten Alltag einstellen.

2. Schiebe keine großen Aufgaben vor deinem Urlaub auf

Langwierige oder unbeliebte Aufgaben erledigst du möglichst noch vor deinem Abflug. Sonst steht dir das große Projekt an deinem Arbeitstag gedanklich die ganze Zeit bevor und deine Motivation verabschiedet sich direkt selbst in den Dauerurlaub. Der erste Arbeitstag nach dem Urlaub sollte kein Tag sein, vor dem es dir graut.

3. Keine Meetings am ersten Tag

Halte dir den Tag frei, um dich erst einmal wieder im Arbeitsalltag zurechtzufinden. Du wirst diese Zeit brauchen, um dich durch dein überquellendes Postfach zu arbeiten und dich in Ruhe auf Meetings vorzubereiten, statt dich mitten in einer Projektarbeit wiederzufinden, bei der du nicht auf dem neuesten Stand bist.

4. Erstelle eine To-do-Liste

Gibt es etwas Besseres als das Gefühl, das sich einstellt, wenn man einen Punkt von seiner To-do-Liste streichen kann? Aber nicht nur dafür ist eine To-do-Liste gut, sie liefert dir auch einen Orientierungspunkt. Liste die Aufgaben auf, die du auf jeden Fall in den ersten Tagen erledigen musst. Wenn du Schwierigkeiten hast, dich anfangs bei der Arbeit zu konzentrieren, kannst du dich wunderbar an dieser Liste entlanghangeln und den Überblick behalten. Damit die To-do-Liste noch besser funktioniert, ordne deine Aufgaben nach Prioritäten.
Profitipp: Erstelle deine To-do-Liste bereits am letzten Tag VOR deinem Urlaub, dann kannst du nach dem Urlaub direkt mit einem Plan in den Tag starten.

5. Plane Aktivitäten für den Feierabend

Im Urlaub hast du jede Menge erlebt, warst in tollen Restaurants oder hast am Strand die Seele baumeln lassen. Ein bisschen Urlaubsfeeling kannst du dir auch nach Hause holen. Grille mit Freunden im Garten oder Park, besuche ein Museum, verbringe den restlichen Nachmittag im Freibad oder am See. So hast du etwas, worauf du dich den Arbeitstag über freuen und womit du dich belohnen kannst.

6. Urlaub fürs Gehirn – nutze den Erholungseffekt für dich

Im Urlaub kann man so richtig schön abschalten. Für dein Gehirn ist das aber nur die halbe Wahrheit! Denn dein Hirn bekommt wahnsinnig viele neue Impulse und sammelt jede Menge neue Eindrücke, die es zu verarbeiten gibt. Für dein Hirn ist das aber genau das, was es braucht - Abwechslung. Der Urlaub ist ein wunderbarer Perspektivenwechsel und regt nachweislich deine Kreativität an. Du hattest vor dem Urlaub eine Aufgabe, deren Lösung dir Kopfzerbrechen bereitet hat? Ganz plötzlich hast du eine Idee, wie du das Thema angehen kannst. Am Spruch „Reisen bildet“ ist also definitiv etwas dran. Mach‘ dir dein Urlauber-Gehirn zu Nutze!

Machst du dir einen Plan für deine Rückkehr ins Büro nach dem Urlaub oder lässt du lieber alles auf dich zukommen? Wenn es dir schwerfällt, dich allein zu organisieren, dann helfen wir dir. Unsere bundesweite Zeitmanagement-Schulung liefert dir auch noch Tipps für Homeoffice und remote work.

 

Zurück zum Blog

SAP Bildungspartner
Weiterbildung Hamburg e.V.
Telc
Cert EuropA
Bildungspartner DATEV
ECDL
LEXWARE
AZAV