Kostenloser Anruf:

07:30 bis 22:00 Uhr [Mo-Fr], 08:00 bis 18:00 Uhr [Sa-So]

  • Finden Sie aktuelle Aktionen,
    wie z.B.: Online-Adventskalender u.v.m.
  • Lesen Sie aktuelle News rund um
    date up training
  • Sehen Sie unsere Messetermine für das Jahr
  • Lesen Sie aktuelle und vergangene
    Pressemitteilungen
  • Sehen Sie sich unsere Videothek an
Sie erreichen date up auch telefonisch: 0800 88 11 88 9

Pflichtfortbildung für Alltagsbegleiter nach § 43b SGB XI

Für berufstätige Alltagsbegleiter (vormals Betreuungskraft genannt) sind regelmäßige Fortbildungen ein Pflichttermin. Mindestens einmal pro Jahr ist der Besuch einer Fortbildung vorgeschrieben.

date up training bietet diesen Auffrischungskurs für Alltagsbegleiter und Alltagsbegleiterinnen das nächste Mal am 14. und 15.09.2017 in unserer Schweriner Niederlassung in der Wismarschen Straße 153 an, jeweils von 08:00 bis 15:00 Uhr.

Ist die Fortbildung für Alltagsbegleiter Pflicht?

Warum ist eine kontinuierliche Fortbildung für Alltagsbegleiter Pflicht? Zum einen sind Fortbildungen für die Betreuungsassistenten dazu gedacht, sich mit anderen Kollegen/innen über die Arbeit auszutauschen, berufliche Eindrücke zu reflektieren und neue Impulse für ihre Arbeit zu gewinnen. Die Arbeit als Alltagsbegleiter ist kein üblicher 9-to-5-Job und deshalb ist es umso wichtiger, die Fortbildungen auch dazu zu nutzen, die Probleme in der alltäglichen Arbeit der Betreuungskraft zu thematisieren. Die jährlich stattfindenden Fortbildungen dienen also nicht nur der Weiterentwicklung beruflicher Kompetenzen und der Auffrischung von Fachwissen, sondern auch einem konstruktivem Austausch unter fachlicher Anleitung eines Dozenten.

Zum anderen ist die Fortbildung schon allein aus rechtlichen Gründen eine Pflichtveranstaltung. Festgelegt ist dies in der Betreuungskräfte-Richtlinie nach § 53c SGB XI. Zuständig für diese Regelung ist der GKV-Spitzenverband, der Verband der Krankenkassen der Bundesrepublik Deutschland. In der Richtlinie ist festgelegt, dass bei bestehendem Beschäftigungsverhältnis regelmäßige Fortbildungen zu absolvieren sind. Auch die Dauer der Fortbildung ist genau benannt: einmal pro Jahr mindestens 16 Unterrichtsstunden. Ziel dieser verpflichtenden Fortbildung ist a) die Aktualisierung des fachlichen Wissens und b) die Reflexion der beruflichen Praxis.

Voraussetzungen

Voraussetzung für die Teilnahme an unserer Fortbildung ist eine abgeschlossene Ausbildung als Alltagsbegleiter nach § 43b Abs. 3 SGB XI. Auch die Weiterbildung zum Alltagsbegleiter ist gesetzlich geregelt durch die Richtlinie nach § 53c SGB XI. Die Minimalanforderungen sind mindestens 160 Stunden Unterricht und das Absolvieren eines 14-tägigen Praktikums.

Dort finden Sie auch das digitale Anmeldeformular. Die Fortbildungskosten betragen 120,00 EUR inkl. MwSt. Eine alternative Finanzierung ist möglich! Zum Beispiel über die Bildungsprämie oder über das WeGebAU-Programm der Agentur für Arbeit.

SAP Bildungspartner
Weiterbildung Hamburg e.V.
Telc
Cert EuropA
Bildungspartner DATEV
ECDL
LEXWARE
AZAV