Kostenloser Anruf:

07:30 bis 22:00 Uhr [Mo-Fr], 08:00 bis 18:00 Uhr [Sa-So]

  • Finden Sie aktuelle Aktionen,
    wie z.B.: Online-Adventskalender u.v.m.
  • Lesen Sie aktuelle News rund um
    date up training
  • Sehen Sie unsere Messetermine für das Jahr
  • Lesen Sie aktuelle und vergangene
    Pressemitteilungen
  • Sehen Sie sich unsere Videothek an
Sie erreichen date up auch telefonisch: 0800 88 11 88 9

Du bekommst keine Antworten auf deine Bewerbungen? Daran könnte es liegen. Lies unseren neusten Blogbeitrag für Tipps und Tricks.

Keine Antwort auf deine Bewerbung?

Tipps und Tricks

Abgeschickt! Nach dem Klick auf den Senden-Button fällt erst mal die Anspannung von dir ab. An deiner Bewerbung für einen neuen Job hast du ewig gefeilt und nun ist sie abgeschickt. Jetzt heißt es abwarten und Tee trinken. Doch dann will sich einfach nichts tun. Wo bleibt die langersehnte Rückmeldung auf deine Bewerbung?

Diese Erfahrung machen zu müssen, frustriert viele Bewerber und Bewerberinnen sehr. Warum passiert nichts? Liegt es an dir oder gehört das einfach zum Bewerbungsprozess dazu?

Manchmal liegt es an den Unternehmen und manchmal musst du dir leider selbst an die Nase fassen und dir deine Fehler bei der Bewerbung eingestehen.

Versetze dich in die Lage des Personalers. Er oder sie bekommt (vor allem in großen Konzernen) täglich viele Bewerbungen auf den Tisch. Selbst wenn du perfekt für den Job geeignet bist – Zeit ist Geld und wenn deine Bewerbung wichtige Grundregeln missachtet oder fehlerhaft ist, landet sie leider schnell in Ablage P, so bitter das in dem Moment auch ist.

Wir zeigen dir, welche Gründe es dafür gibt, warum du keine Rückmeldung auf deine Bewerbung erhältst und welche Fehlerquellen du vermeiden solltest.

Deine Bewerbung hat eine schlechte Formatierung

Auch wenn es überwiegend auf die Inhalte deiner Bewerbung ankommen sollte, lässt es sich nicht leugnen: Das Auge isst immer mit! Hilf dem Personalerauge mit einer gut strukturierten Bewerbung, die die wichtigsten Infos auf den ersten Blick erkennen lässt. Achte dabei auf ein gut formatiertes, aufgeräumtes Layout deiner Unterlagen und lasse die Finger von schlecht lesbaren Schriftarten.

Du hast eine unvollständige Bewerbung verschickt

Wenn du schon lange an deiner Bewerbung gefeilt hast, siehst du irgendwann den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr und schon ist es passiert: du hast vergessen, dein bestes Zeugnis beizulegen und die Mail ist bereits abgeschickt. Vor lauter Scham würdest du am liebsten direkt im Erdboden versinken.

Damit es nicht so weit kommt, ist es immer ratsam, wirklich mehrfach zu kontrollieren, ob alle Unterlagen dabei sind. Oder du fragst einen Bekannten, ob er am Ende die Bewerbung auf Vollständigkeit prüfen kann. So verbaust du dir durch vermeidbare Fehler nicht die Chance auf deinen Traumjob.

Es hapert an Rechtschreibung, Grammatik und Ausdruck

Deine Bewerbung fällt leider schnell dem Papierkorb zum Opfer, wenn Rechtschreibung & Co. deutlich zu wünschen übrig lassen. Da können deine Qualifikationen, Abschlüsse und Berufserfahrungen noch so toll sein! Ein Blick in den Duden ist die beste Maßnahme gegen orthografische Entgleisungen. Außerdem: Schalte für den Grobschliff die Rechtschreibkorrektur in Word an. Fürs Feintuning lohnt es sich, jemanden deine Bewerbung zum Schluss gegenlesen zu lassen.

Die ausgeschriebene Stelle ist sehr beliebt

Ein Grund, warum’s mal wieder länger dauert: Das Unternehmen hat einfach sehr viele Bewerbungen auf eine stark nachgefragte Stelle bekommen und steckt noch mitten im Bewerbungsprozess. Es fehlte schlichtweg die Zeit, dir abzusagen oder im besten Fall: dir eine Einladung zum Vorstellungsgespräch zu senden. Solltest du nach mehreren Wochen immer noch nichts gehört haben, kannst du einmal in der Firma nachhaken, ob man deine Bewerbung erhalten hat und wie der aktuelle Stand aussieht.

Deine Qualifikation passt nicht

Gesucht wird jemand mit mehrjähriger Erfahrung im Vertrieb, aber du bist Einsteiger auf diesem Gebiet? Dann wird deine Bewerbung auf diese Stelle wahrscheinlich wegen Unterqualifikation schnell aussortiert. Genauso gut kann es sein, dass deine Kenntnisse die Anforderungen an einen Job überschreiten und du überqualifiziert bist. Selektiere mehr bei der Auswahl an Jobs, auf die du dich bewirbst und prüfe, ob deine Berufserfahrung gut passt, um diese Situation zu vermeiden.

Es werden keine Absagen geschrieben

Hier liegt der Fehler auf Seiten der Unternehmen. Leider kannst du dagegen gar nichts unternehmen – außer ein dickes Fell zu entwickeln. Manche Firmen zeigen überhaupt keine Form von Reaktion. Das sorgt auf Dauer natürlich für Frustration, vor allem in einer lang andauernden Bewerbungsphase.
Leider ist es so, dass manche Unternehmen so viele Bewerbungen erhalten, dass es nicht gerade weit oben auf ihrer Prioritätenliste steht, allen Kandidat/innen, die nicht in Frage kommen, auch noch eine Absage zu schicken – obwohl es die Höflichkeit eigentlich gebieten sollte.

Du hast Lücken im Lebenslauf nicht erklärt

Wenn jemand versucht, seine Lücken im Lebenslauf zu verstecken, werden Personaler schnell hellhörig. Warum sollte ein Unternehmen einen Jobkandidaten einladen, der unehrlich ist?

Längere Zeitabschnitte in deinem Leben, in denen du weder gearbeitet hast noch in einer Form von Ausbildung (Studium, Weiterbildung…) warst, sind zwar keine Schande, aber sie bedürfen einer Erklärung in deiner Bewerbung. Sei lieber ehrlich und wähle die Flucht nach vorn, als mit Tricks die Lücken verschleiern zu wollen. Als Faustregel gilt: Ab einer Dauer von 2 Monaten sollten Lücken im Lebenslauf begründet werden.

Du hast den Empfänger falsch gewählt

In aller Regel wird bei Stellenanzeigen ein Ansprechpartner oder eine Ansprechpartnerin genannt. Wer dann trotzdem noch mit der Standardbegrüßung „Sehr geehrte Damen und Herren“ sein Anschreiben beginnt, nimmt sich die Chance auf eine Einladung zum Vorstellungsgespräch. Bringe den korrekten Empfänger in Erfahrung und nutze dieses Wissen in deiner Bewerbung, um dir einen kleinen Vorsprung zu verschaffen!

Funkstille nach der Bewerbung, das kennst du auch? Was glaubst du, woran es liegt und wie gehst du damit um, wenn du keine Antwort bekommst?

Zurück zum Blog

 

Bildmaterial © oatawa – stock.adobe.com

SAP Bildungspartner
Weiterbildung Hamburg e.V.
Telc
Cert EuropA
Bildungspartner DATEV
ECDL
LEXWARE
AZAV