Kostenloser Anruf:

07:30 bis 22:00 Uhr [Mo-Fr], 08:00 bis 18:00 Uhr [Sa-So]

  • Finden Sie aktuelle Aktionen,
    wie z.B.: Online-Adventskalender u.v.m.
  • Lesen Sie aktuelle News rund um
    date up training
  • Sehen Sie unsere Messetermine für das Jahr
  • Lesen Sie aktuelle und vergangene
    Pressemitteilungen
  • Sehen Sie sich unsere Videothek an
Sie erreichen date up auch telefonisch: 0800 88 11 88 9

Deutschkurse bei uns - ein Interview

Interview Weiterbildung

Ein Deutschkurs bei date up training – ein Interview mit DaF-Beraterin Beata Jakutowicz

Bei date up training haben wir nun schon seit über 3 Jahren Deutschkurse im Programm. Aber Deutschkurs ist nicht immer gleich Deutschkurs! Es gibt immer wieder neue gesetzliche Regelungen und unterschiedliche Kursformate mit verschiedenen Fördermöglichkeiten. Da ist es gar nicht so leicht, immer den Durchblick zu behalten – nicht nur für Interessenten, sondern manchmal auch für uns selbst. Deshalb haben wir einmal die wichtigsten Infos zu unseren Deutschkursen zusammengetragen und dafür Beata Jakutowicz, unsere Bildungsberaterin für den Bereich Deutsch als Fremdsprache, interviewt. Was Sie uns und euch zu sagen hat, lest ihr im Interview!

Bei date up training gibt es DeuFöV- und AVGS-Deutschkurse, was ist der Unterschied?

Beata Jakutowicz: Es gibt mehrere Unterschiede. Zum einen die Förderung: Für die Teilnahme an einem DeuFöV-Kurs braucht man einen Berechtigungsschein, für den AVGS-Deutschkurs einen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein.

Die Teilnehmerzahl ist auch unterschiedlich. In einem Deutsch-AVGS-Kurs sind maximal 6 Personen, also eine sehr kleine Gruppe. Interessenten sind immer ganz positiv überrascht, wenn sie erfahren, dass wir in diesem Kursformat mit so wenigen Teilnehmern arbeiten. Im DeuFöV-Kurs sind vom BAMF (Bundesamt für Migration) bis zu 25 Teilnehmer erlaubt, wir haben die Grenze für uns aber bei 20 Personen gesetzt.

Der DeuFöV-Kurs dauert 4 Monate, immer von 09:00 bis 13:15 Uhr. Der AVGS-Kurs ist dagegen kürzer mit 2 Monaten, geht aber auch von 08:00 bis 15:00 Uhr. Für viele Teilnehmer ist das natürlich anstrengend, aber es lohnt sich wirklich! In den zwei zusätzlichen Stunden lernt man so viel mehr. 

Neu ist jetzt der DeuFöV-B2-Kurs mit Brückenelement, den wir nun anbieten. Der Kurs ist für alle, die B1 bestanden haben, aber kein so gutes Testergebnis erzielt haben und deshalb noch mehr Hilfe brauchen, als sie in einem üblichen DeuFöV-B2-Kurs bekommen würden.

Gemeinsam ist den AVGS- und DeuFöV-Kursen, dass sie mit den gleichen Lehrbüchern arbeiten und beide mit dem gleichen telc Test abschließen.

Wann empfiehlst du einen DeuFöV- oder AVGS-Deutschkurs?

Beata Jakutowicz: Mein Herz hängt natürlich an den AVGS-Kursen. Ein großer Vorteil ist, dass der Trainer bei der kleinen Gruppe auf jeden Einzelnen eingehen  kann. Das passiert übrigens nicht nur im Einzelcoaching, das Bestandteil dieser Kurse ist, sondern auch schon im Unterricht selbst. Man kennt sich und der Trainer weiß um die Stärken und Schwächen jedes Einzelnen. Er kann dann jedem Teilnehmer verschiedene Aufgaben mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad geben. In einem AVGS-Kurs hat man quasi einen Privatlehrer! Deshalb freue ich mich immer, wenn ich Teilnehmer für diese Kurse gewinnen kann.

Ein DeuFöV-Kurs ist für manche aber praktischer, wenn Kinderbetreuung ein Thema ist. Der Kurs geht ja nur bis 13:00 Uhr, danach bleibt dann mehr Zeit. Aber es gibt auch Eltern, die ganz problemlos den AVGS-Kurs und die Kinderbetreuung schaffen.

Wie läuft so ein AVGS-Kurs für Deutsch ab?

Beata Jakutowicz: Zuerst findet ein intensives Beratungsgespräch statt – genau das ist Teil meiner Aufgabe hier bei date up. Ich checke die Deutschkenntnisse und schaue, welches Deutschzertifikat schon vorliegt. Wenn ein bestehendes Zertifikat älter als 6 Monate ist, mache ich einen Einstufungstest, um sicherzugehen, dass die Kenntnisse wirklich noch auf diesem Stand sind. 

Am ersten Tag führt der Trainer oder die Trainerin noch einen Probetest durch, um wirklich den aktuellsten Stand zu haben. Wo liegen die Stärken und Schwächen der Teilnehmer? Das wird mit dem Test herausgefunden. Dann kann im Unterricht genau darauf eingegangen werden.

Nach der ersten Kurshälfte gibt es einen Zwischentest und die Trainer gehen in eine intensive Prüfungsvorbereitung über. Ab dann findet diese mindestens 2-3 x wöchentlich statt. Im telc Test wird dann jeder einzelne Bereich – also Lesen, Hören, Schreiben – am letzten Kurstag abgeprüft. Mit dabei ist immer ein neutraler Prüfer, der die Prüfung beaufsichtigt.

Was passiert, wenn der Wunschkurs eines Interessenten nicht vom Jobcenter oder der Arbeitsagentur bewilligt wird?

Beata Jakutowicz: Es ist schade zu sehen, wenn manche Interessenten ihren Kurs nicht bewilligt bekommen. Und das, obwohl sie total motiviert sind, den Kurs unbedingt machen wollen und wir sie gerne aufnehmen würden. Generell unterstützen wir Interessenten natürlich, wo es geht, um eine finanzielle Förderung zu bekommen und sprechen auch mit den Arbeitsvermittlern darüber. Jeder Fall ist ganz individuell!

Oft haben die Kostenträger auch Vorgaben, welchen Kurs der Interessent machen soll. Manchmal zeigt uns das Testergebnis des Einstufungstests dann, dass der Wunschkurs viel zu schwierig wäre. Dann wählen wir in Zusammenarbeit mit dem Kostenträger und Teilnehmer eine andere Deutschstufe. Denn es nützt keinem etwas, wenn ein Teilnehmer einen Kurs besucht, den er gar nicht bestehen kann, weil die Vorkenntnisse nicht ausreichen. Das ist vor allem für den Teilnehmer immer ein Dämpfer, wenn er deswegen durchfällt. Da geht die Motivation Deutsch zu lernen schnell verloren und das wollen wir natürlich alle vermeiden.

Was ist für dich das Besondere an unseren Deutschkursen?

Beata Jakutowicz: Das Geheimrezept im AVGS-Kurs ist natürlich die kleine Gruppe. Dann ist genügend Zeit da, den Stoff durch Wiederholungen zu festigen. Die Prüfungsvorbereitung ist sehr intensiv. Der Trainer stellt auch mal Stolperfallen in der telc Test-Vorbereitung, damit die Kursteilnehmer merken, wie wichtig es zum Beispiel ist, die Aufgabenstellung genau zu verstehen. Wenn ein Teilnehmer im schriftlichen Prüfungsteil komplett an der Aufgabenstellung vorbeischreibt, und selbst wenn er das fehlerfrei im schönsten Deutsch schafft, fällt er trotzdem durch. Auf solche Fallstricke möchten wir unsere Teilnehmer schon im Kurs vorbereiten.

Für sich spricht auch die Erfolgsquote unserer Kurse. In den DeuFöV-Kursen liegt diese bis dato zwischen 89 % und 92 %. Bei uns funktioniert also auch in der größeren Gruppe das Deutschlernen gut. Bei AVGS liegt die Erfolgsquote zwischen 75 % und 100 %.  Die Tendenz ist steigend: Im Oktober und Dezember 2018 durften wir uns über die tolle Bestehensquote in drei AVGS-Kursen freuen – 100 % haben die Prüfung erfolgreich bestanden!

Worauf legen unsere Teilnehmer bei den Deutschkursen Wert?

Beata Jakutowicz: Zuerst geht es erst einmal um die wichtigsten Informationen, wie die Start- und Endzeiten der Kurse und den Abschluss. Oft werde ich auch gefragt, was für Leute in dem Kurs sind, aus welchem Land sie kommen und wie alt sie sind. Man verbringt ja eine ganze Weile miteinander im Kurs, da möchte man wissen, was einen erwartet.

Genaue Angaben kann ich aus Datenschutzgründen natürlich nicht machen, aber wenn die Interessenten erfahren, dass die Zielgruppe in der Regel eher jünger ist und meist in ihrem Alter, hilft das schon. 

Wir führen außerdem regelmäßig Feedbacks durch, um zu wissen, was gut im Deutschkurs läuft und was wir besser machen können, damit die Kurse weiterhin gut angenommen werden.

Nicht zu unterschätzen ist übrigens die Mundpropaganda! Dass die meisten Kunden unserer Deutschkurse mit uns zufrieden sind, merken wir vor allem daran. Es kommen Interessenten zu uns, die weiterempfohlen wurden, weil jemand vor über 2 Jahren bei uns einen Deutschkurs belegt hat und total zufrieden war. Darüber freuen wir uns natürlich immer und meistens kenne ich die Teilnehmer noch. Manche wissen dann noch gar nicht, dass wir Weiterempfehlungen auch über unser Kunden-werben-Kunden-Programm belohnen. 


Jetzt alle AVGS-Kurse ansehen: Hier klicken
Jetzt alle DeuFöV-Kurse ansehen: Hier klicken


Zurück zur Blogstartseite

Focus
SAP Bildungspartner
Telc
Bildungspartner DATEV
LEXWARE