Kostenloser Anruf:

07:30 bis 22:00 Uhr [Mo-Fr], 08:00 bis 18:00 Uhr [Sa-So]

  • Finden Sie aktuelle Aktionen,
    wie z.B.: Online-Adventskalender u.v.m.
  • Lesen Sie aktuelle News rund um
    date up training
  • Sehen Sie unsere Messetermine für das Jahr
  • Lesen Sie aktuelle und vergangene
    Pressemitteilungen
  • Sehen Sie sich unsere Videothek an
Sie erreichen date up auch telefonisch: 0800 88 11 88 9

Corona und Depression ist in der aktuellen Zeit kein Fremdwort. Wir geben Ihnen Tipps und stellen Ihnen unser ambulantes REHA-Team vor.

Corona und Depression: Was tun?

Berufliche Reha Gesundheit Corona-Tipps

Die Coronakrise zwingt uns dazu, deutlich mehr Zeit zu Hause zu verbringen als sonst. Für alle ist die Situation neu. Die gewohnte Routine bricht weg, viele Aktivitäten wie der Besuch von Freunden und Familie sind nicht mehr möglich wie noch vor der Coronapandemie. Hinzu kommt die weitere Isolation im Homeoffice, der Kontakt zu Kolleginnen und Kollegen fehlt und die Arbeit muss trotzdem geschafft werden. Auch (drohende) Arbeitslosigkeit und die Kinderbetreuung zu Hause sind weitere Herausforderungen.

All das zeigt, wie die Coronakrise für jeden eine Belastungsprobe darstellt - für psychisch erkrankte Menschen tut sie das umso mehr. Besonders von Depression Betroffene leiden unter den Einschränkungen. Das Wegfallen erkämpfter Strukturen, die Isolation und der fehlende persönliche Kontakt zu Therapeut/in oder Selbsthilfegruppen wiegen hier noch schwerer. Hinzu kommt, dass negative Gedanken und Angstzustände sich noch verstärken können, denn die Coronapandemie ist eine präsente Bedrohung und sorgt für mehr Unsicherheiten.

Nützliche Links, Tipps und Telefonnummern

Was kannst du als Betroffene/r tun? Um in dieser Situation besser mit den psychischen Belastungen umgehen zu können, gibt es auch online Hilfeangebote und inzwischen Möglichkeiten, Psychotherapien telefonisch oder über Videocall durchzuführen.

Für psychisch Erkrankte, die langsam wieder den Weg ins Berufsleben finden wollen, bieten wir eine Begleitung bei der beruflichen Wiedereingliederung. Wenn du aufgrund deiner Erkrankung (zum Beispiel Depression, Burn-out) deinem Beruf aktuell nicht nachgehen können, hilft dir unser Neuropsychologen-Team mit einem ambulanten Programm bei der Reintegration, das auf dich abgestimmt ist.

Hier geht es direkt zu unserem ambulanten REHA-Team

Weitere Hilfe und Tipps findest du hier:

iFightDepression Tool
Unter https://ifightdepression.com [externer Link] findest du ein Selbstmanagement-Programm, mit dem du aktiv etwas gegen deine Depression unternehmen kannst. Aufgrund des Coronavirus ist das Programm bis Ende Juni auch ohne Begleitung nutzbar. Melde dich formlos unter ifightdepression@deutsche-depressionshilfe.de für das Programm an, die Freischaltung erfolgt binnen 24 Stunden.

Tipps zum Umgang mit Depressionen
Möglichkeiten, dich während der Coronakrise abzulenken, findest du unter https://www.deutsche-depressionshilfe.de/corona [externer Link]

Telefonseelsorge

  • Kostenlose und anonyme Corona-Hotline des Bundesverbandes Deutscher Psychologen, von 08:00 - 20:00 Uhr: 0800 777 22 44
  • Kostenlose und anonyme Telefonseelsorge, rund um die Uhr: 0800 111 0 111 oder 0800 111 0 222
  • Kostenloses Infotelefon der Stiftung Deutsche Depressionshilfe, erreichbar Montag, Dienstag und Donnerstag von 13:00 bis 17:00 Uhr, Mittwoch und Freitag von 08:30 bis 12:30 Uhr: 0800 33 44 533


Zurück zum Blog



Bildmaterial © LIGHTFIELD STUDIOS  – stock.adobe.com

SAP Bildungspartner
Weiterbildung Hamburg e.V.
Telc
Cert EuropA
Bildungspartner DATEV
ECDL
LEXWARE
AZAV