Kostenloser Anruf:

07:30 bis 22:00 Uhr [Mo-Fr], 08:00 bis 18:00 Uhr [Sa-So]

  • Finden Sie aktuelle Aktionen,
    wie z.B.: Online-Adventskalender u.v.m.
  • Lesen Sie aktuelle News rund um
    date up training
  • Sehen Sie unsere Messetermine für das Jahr
  • Lesen Sie aktuelle und vergangene
    Pressemitteilungen
  • Sehen Sie sich unsere Videothek an
Sie erreichen date up auch telefonisch: 0800 88 11 88 9

Arbeiten unter Spannung und Betreiberverantwortung - gewerblich-technische Weiterbildung für Berufstätige

In unserem Technical Training Center in Hamburg haben wir seit kurzem viele neue Kurse für unsere Teilnehmer ins Programm aufgenommen. Zwei der Neuzugänge, die sich an Berufstätige und Unternehmen richten, möchten wir Ihnen heute kurz näherbringen.

Arbeiten unter Spannung – nächster Start 04.10.17

Arbeiten unter Spannung ist das Ausführen von Arbeiten an feststehenden elektrischen Anlagen oder Betriebsmitteln. Das mag auf den ersten Blick simpel klingen, diese Arbeiten bergen aber Gefahren in sich, denn die Arbeit unter Spannung kann lebensgefährdend sein.

Warum wird dann überhaupt unter Spannung gearbeitet, obwohl das Risiko besteht, die ausführenden Arbeiter durch die Einwirkung von Elektrizität zu verletzen? Der Grund ist, dass bei Wartungsarbeiten der Betriebsablauf nicht unterbrochen werden muss. So zum Beispiel beim Zugverkehr oder Fernmeldeanlagen, die nicht ohne Weiteres ausgeschaltet werden können.

Um diese Arbeiten ausführen zu dürfen und dabei die höchstmögliche Sicherheit zu garantieren, müssen die Arbeiter entsprechend geschult sein. Auch arbeitsschutzrechtliche Regeln gilt es hier einzuhalten.

Über diese Themen informiert unser Lehrgang Arbeiten unter Spannung (AuS) unter der Berücksichtigung der DGUV-Regel 103-011. In unserem zweitägigen Seminar klären die Dozenten über die Gefahren auf, die von Elektrizität ausgehen und welche Unfallverhütungsvorschriften zu beachten sind.

Empfohlen ist die Teilnahme für Elektrofachkräfte und -ingenieure, die für ihr Unternehmen unter Spannung arbeiten sollen und sich mit der Teilnahme an diesem Kurs die gesetzlich geforderte Grundlage für diese Tätigkeit schaffen.

Betreiberverantwortung für elektrische Anlagen und Betriebsmittel – nächster Start 16.10.17

Unternehmen, die elektrische Betriebsmittel und Anlagen betreiben, sind heutzutage verstärkt in der Pflicht, die Sicherheit ihrer Mitarbeiter zu gewährleisten. Zahlreiche Gesetzesvorgaben übertragen den Betrieben die direkte Verantwortung. Passieren lebensgefährliche Unfälle, kann das für einen Betrieb folglich schnell teuer werden.

Damit diese Unternehmen sich hinsichtlich Rechtsvorschriften und Haftungsrisiko auf sicherem Terrain bewegen können, bieten wir den Kurs Betreiberverantwortung für elektrische Anlagen und Betriebsmittel an. Wir informieren die teilnehmenden Firmenvertreter, verantwortlichen Elektrofachkräfte und Fachkräfte für Arbeitssicherheit ausführlich über Gesetzesgrundlagen, Arbeitsschutz und Unternehmerpflichten.

Kosten und Förderungsmöglichkeiten

Beide Seminare kosten je 899,00 EUR zzgl. MwSt. und dauern jeweils 2 Tage.

Nutzen Sie die Möglichkeit, die Weiterbildungen über Bildungsurlaub zu finanzieren! Die Kurskosten müssen Sie aus eigener Tasche finanzieren, aber Ihr Gehalt wird während der Weiterbildungszeit regulär von Ihrem Arbeitgeber weiterbezahlt.

Für detailliertere Infos zum Thema Bildungsurlaub schauen Sie doch einfach mal in unserem Abschnitt über Bildungsurlaub vorbei. Dort finden Sie auch Kontaktdaten unserer Ansprechpartner, die Ihnen gerne weitere Fragen beantworten.

Focus
SAP Bildungspartner
Telc
Bildungspartner DATEV
LEXWARE