Wir rufen Sie zurück!

Wenn Sie zurückgerufen werden möchten, hinterlassen Sie uns bitte Ihre Telefonnummer. Optional können Sie uns mitteilen, wann es Ihnen zeitlich passt, zurückgerufen zu werden. Wir rufen Sie schnellstmöglich zurück.

* Pflichtfeld

Schreiben Sie uns eine Nachricht

Für eine E-Mail hinterlassen Sie uns bitte Ihren Namen, E-Mail und eine kurze Nachricht, worum es sich handelt. Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen, um das Anliegen zu klären.

* Pflichtfeld

Vereinbaren Sie einen Termin

Wenn Sie einen kostenlosen Beratungstermin vereinbaren möchten, wählen Sie bitte einen Standort und Ihren Wunschtermin aus. Hinterlassen Sie uns anschließend Ihre E-Mail und Telefonnummer, damit wir uns schnellstmöglich bei Ihnen melden können.

* Pflichtfeld
Sie erreichen date up auch telefonisch: 0800 88 11 88 9

Der Mensch als Mittelpunkt

Eine berufsbegleitende Weiterbildung zum Alltagsbegleiter nach § 87b SGB XI  richtet sich an Interessenten, die sich beruflich gerne weiter qualifizieren möchten und darüber hinaus eine verantwortungsvolle Aufgabe übernehmen wollen. Ziel der Arbeit eines Alltagsbegleiters ist es, den Betreuten eine höhere Lebensqualität zu ermöglichen und den Menschen buchstäblich als alltäglicher Begleiter zur Seite zu stehen.

Die Weiterbildung kann berufsbegleitend in rund zehn Wochen absolviert werden. Die Teilnehmer lernen die wichtigsten Grundlagen in der Pflege kennen und worauf es bei einer professionellen Arbeit mit den Patienten ankommt. Nach einer kompletten Blockwoche zu Beginn findet zweimal wöchentlich der Unterricht statt.

Für bereits als Alltagsbegleiter tätige Personen bietet date up regelmäßig Fortbildungen an. Eine jährliche Fortbildung ist für Alltagsbegleiter gesetzlich vorgeschrieben. Bei date up training haben Alltagsbegleiter die Möglichkeit, diese Fortbildung in Hamburg oder Schwerin an zwei aufeinanderfolgenden Tagen zu absolvieren. Aktuelle Inhalte werden von erfahrenen Trainern im Präsenzunterricht vermittelt. Zusätzlich wird innerhalb der Gruppe ein intensiver Austausch und die Reflexion der beruflichen Tätigkeit ermöglicht.

Eine Förderung ist über das WeGeBAU-Programm der Arbeitsagentur möglich. Bei Fragen zu Finanzierungsmöglichkeiten sprechen Sie uns gerne an.


Alle Schulungen im Bereich Pflege und Begleitung

Mit Hilfe der Filter können Sie sich die Auswahl unsere Seminare nach den entsprechenden Kriterien einschränken lassen.
Unser Angebot umfasst momentan 4 Kurse.


29.06.2017 (Startgarantie)
14.09.2017

2 Tage

Schwerin

Berufsbegleitende Weiterbildung zum Alltagsbegleiter § 43b SGB XI

nach Richtlinie § 53c SGB XI | Inkl. Demenzbegleitung I und II

03.07.2017 (Startgarantie)
18.09.2017
04.12.2017

6 Wochen

Schwerin

04.07.2017
01.09.2017
02.11.2017

7 Wochen

Hamburg

23.08.2017 (Startgarantie)
22.11.2017

2 Tage

Hamburg


Schulungen in der Pflege und Begleitung

Im Zusammenhang mit den Pflegeberufen werden zu Recht personelle Notstände beklagt. Gerade im Bereich der Pflege und Betreuung sind jetzt und auch in Zukunft krisensichere Arbeitsplätze zu finden. Es bieten sich wegen der großen Nachfrage weitreichende berufliche Perspektiven, auch für Quereinsteiger. Nicht zuletzt ermöglichen Pflegeberufe, für andere Menschen da zu sein und im Berufsalltag etwas Nützliches zu vollbringen.

Wir bieten Berufstätigen Angebote für eine Weiterbildung im Pflegebereich. In unseren Ausbildungen und Qualifikationskursen sind oftmals bereits für die berufliche Praxis unverzichtbare Themenschwerpunkte wie Kinästhetik (Kinaesthetics), Basale Stimulation und Validation enthalten.

Arbeiten in der Pflege: Eine gesellschaftliche Aufgabe

Rund 82 Millionen Menschen leben heute in der Bundesrepublik Deutschland. Viele davon werden ein hohes Lebensalter erreichen. Die durchschnittliche Lebenserwartung für Männer liegt bei 78 Jahren, Frauen werden bis zu 83 Jahre alt. Für diese gestiegene Lebenserwartung gibt es viele Gründe. Bessere Hygiene, eine gute medizinische Versorgung und nicht zuletzt auch Frieden und Wohlstand haben die Lebenserwartung immer weiter steigen lassen.

Auch wenn viele Menschen bis ins hohe Alter noch fit sind, die Zahl der Pflegebedürftigen steigt in den kommenden Jahren immer weiter. Prognosen sagen bis zum Jahr 2030 einen Anstieg der Pflegebedürftigen auf 3,4 Millionen voraus. Nicht nur heute, sondern auch in den nächsten Jahrzehnten besteht daher ein großer Bedarf an Pflegern.

SAP Bildungspartner Weiterbildung Hamburg e.V. Telc Cert EuropA Bildungspartner DATEV ECDL LEXWARE AZAV