Wir rufen Sie zurück!

Wenn Sie zurückgerufen werden möchten, hinterlassen Sie uns bitte Ihre Telefonnummer. Optional können Sie uns mitteilen, wann es Ihnen zeitlich passt, zurückgerufen zu werden. Wir rufen Sie schnellstmöglich zurück.

* Pflichtfeld

Schreiben Sie uns eine Nachricht

Für eine E-Mail hinterlassen Sie uns bitte Ihren Namen, E-Mail und eine kurze Nachricht, worum es sich handelt. Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen, um das Anliegen zu klären.

* Pflichtfeld

Vereinbaren Sie einen Termin

Wenn Sie einen kostenlosen Beratungstermin vereinbaren möchten, wählen Sie bitte einen Standort und Ihren Wunschtermin aus. Hinterlassen Sie uns anschließend Ihre E-Mail und Telefonnummer, damit wir uns schnellstmöglich bei Ihnen melden können.

* Pflichtfeld
Sie erreichen date up auch telefonisch: 0800 88 11 88 9

Steuerungstechnik Grundlagen

VPS Schütztechnik, E-Pneumatik, LOGO

Maßnahme Nr. 123-2093-2016

Dauer:1 Monat
Unterrichtstage:Montag – Donnerstag, Freitag bis 12:30 Uhr
Uhrzeit:8:00 bis 15:30 Uhr
Methode:Präsenzunterricht mit Fachdozent
Preis: 2.700,00 € exkl. 19% MwSt.
Ort:Hamburg - Technical Training Center
 
Termine:
29.05.2017 bis 16.06.2017 (Startgarantie)
05.06.2017 bis 30.06.2017 (Startgarantie)
27.11.2017 bis 22.12.2017 (Startgarantie)

Ziele

Mit dem Abschluss dieses Moduls haben die Teilnehmer später ein grundlegendes Verständnis über kontaktbehaftete Steuerungstechnik (Relais und Schütze), lösen steuerungstechnische Problemstellungen mit Hilfe elektrischer und pneumatischer Komponente und programmieren Kleinsteuerungen und nehmen sie in Betrieb. Außerdem simulieren sie elekrtropneumatische Schaltungen und stellen sie normgerecht dar.

Inhalte

Folgende Lerninhalten werden beim Steuerungstechniker erlernt:

Allgemeine Theorie

  • Unterschied zwischen Steuern und Regeln
  • VPS (verdrahtungsprogrammierte), SPS (speicherprogrammierbare), pneumatische und elektropneumatische Steuerungen: Vor- und Nachteile, Anwendungsbereiche
  • Sensoren und Aktoren: Funktionsweise, Eigenschaften und Anwendungsgebiete


    Verdrahtungsprogrammierte Steuerungen (VPS)

    • Betriebsmittel und Baugruppen (Leitungen, Klemmleisten, Sicherungen, Schütze und Relais, Motorschutzschalter und Bimetallrelais). Anschluss- und Kontaktbezeichnungen. Schaltzeichen und Schaltpläne.
    • Funktionsweise von Grundschaltungen der Steuerungstechnik (Tippbetrieb, Selbsthaltung, Verriegelung)
    • Montage, Verdrahtung und Inbetriebnahme von Grundschaltungen der Steuerungstechnik
    • Prüfen und strukturierte Fehlersuche unter fachkundiger Anleitung


      Pneumatik

      • Zylinder: Einfachwirkender, doppeltwirkender Zylinder, Zylinder mit Rückhubfeder, Zylinder mit Dämpfungen.
      • Ventile: Wegeventile, Wechselventile, Druckventile, Zweidruckventile usw. Exemplarische Beispiele (z.B. 2/2 Wegeventil und 5/2 Wegeventil).
      • Weitere wesentliche Bauelemente der Pneumatik und Elektropneumatik (Quellen, Speicher, Wasserabscheider, Sperr-, Druck- und Drosselventile usw.) Funktionsweise, Eigenschaften, Anwendungsgebiete.
      • Symbole, Schaltpläne, Beispiele für einfache Systeme. Funktion und Wirkungsweise.
      • Hinweise zum Aufbau und Anschluss pneumatischer Bauelemente und Systeme.
      • Montage, Anschluss und Inbetriebnahme einfacher pneumatischer Systeme


        Digitaltechnik

        • Zahlensysteme und Codes
        • Logische Grundverknüpfungen, Flipflops, Monoflops, Zähler usw.
        • Darstellung logischer Verknüpfungen, Symbole, Schaltungen, Wahrheitstabellen, logische Gleichungen
        • Umsetzen einfacher Aufgabenstellungen aus dem Bereich der Steuerungstechnik in digitale Schaltungen
        • Aufgaben und Übungen


          Automatisierungssysteme

          • Blockschaltbild und Komponenten eines Automatisierungssystems
          • Baugruppen eines exemplarischen Automatisierungsgerätes, externe Hardware (Funktion und Eigenschaften von Sensoren und Aktoren)
          • Operanden und Adressierung, Zuordnung von Betriebsmitteln (Ein- und Ausgängen), Merker
          • Operationen: Logische Operationen, Vergleichsoperationen, Setz- und Rücksetzoperationen, Zeitoperationen, Zähloperationen
          • Kontaktplan (KOP), Anweisungsliste (AWL) und Funktionsplan (FUP)
          • Konfigurieren und Inbetriebnahme der Hardware, Programmeingabe, Starten und Stoppen eines Programms, Speichern und Drucken von Programmen
          • Bearbeiten einfacher Aufgabenstellungen aus dem Bereich der Steuerungstechnik


            Praxis Steuerungstechnik

              • Selbstständiges Entwickeln von Lösungen zu einfachen Aufgabenstellungen aus dem Bereich der Anlagen- und Steuerungstechnik. Entwerfen und Dokumentieren von elektrischen und pneumatischen Schaltungen sowie Programmen für das Automatisierungsgerät. Inbetriebnahme und Funktionsprüfung der entwickelten Anlagen
              • Anleitungen und Hinweise zur strukturierten Fehlersuche


              Erfolgskontrollen

              • Vorbereitung, Durchführung und Auswertung von praktischen Arbeitsproben und theoretischen Tests


              Berufsperspektiven
              Einsatzmöglichkeiten bieten sich in Unternehmen für Planung, Montage und Inbetriebnahme technischer Anlagen sowie in Produktionsbetrieben allgemein. Insbesondere sind jedoch technische Abteilungen in der Verpackungs-, Textil- und Automobilindustrie, Chemie- und Verfahrenstechnik, aber auch der technische Vertrieb etc. hervorzuheben

              Zielgruppe

              Interessenten aus dem Elektro- und Metallbereich.

              Zugangsvoraussetzungen

              Abgeschlossene Berufsausbildung in der Elektro- oder Metalltechnik oder steuerungstechnische Berufspraxis bzw. vergleichbare Berufserfahrung.

              Förderung

              date up als Bildungsträger sowie alle angebotenen Kurse und Weiterbildungen sind durch CertEuropA nach AZAV zertifiziert. Unsere Weiterbildungen können über die Agenturen für Arbeit und die Jobcenter per Bildungsgutschein (SGB III / II) oder über andere Kostenträger wie der Deutschen Rentenversicherung (DRV), Transfergesellschaften oder dem Berufsförderungsdienst (BFD) der Bundeswehr zu 100 % gefördert werden.


              Ihr Ansprechpartner

              Ansprechpartner
              Patrick Streich

              Leiter Technical Training
              Fon 040 897206780
              Fax 040 8972067829
              E-Mail p.streich@date-up.com

              Seminaranfrage

              Themenverwandte Seminare

              Fachhelfer Mechatronik

              Fachhelfer Mechatronik

              Mit der gezielten Modulkombination zum Fachhelfer Mechatroniker verfügen Teilnehmer über alle erforderlichen fachlichen Grundlagen im Bereich Elektrotechnik. zum Seminar

              Steuerungstechnik mit SPS

              Steuerungstechnik mit SPS

              Durch den Lehrgang bei date up in Hamburg erwerben Sie Kenntnisse im Bereich Steuerungstechnik SPS S7 und werden Steuerungstechniker. zum Seminar

              Elektrotechnik inkl. EFT

              Elektrotechnik inkl. EFT

              Elektrotechnik Grundlagen Weiterbildung in Hamburg. Inkl. Grundmodul Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten. zum Seminar

              Elektronik I

              Elektronik I

              Kurs Elektoniktechniker I legt den Schwerpunkt für die Teilnehmer auf die Bauelemente und Schaltungen. Im zweiten Teil kann das Wissen erweitert werden. zum Seminar

              SAP Bildungspartner Bundesagentur für Arbeit Cert EuropA Bildungspartner DATEV ECDL LEXWARE AZAV