Kostenloser Anruf:

07:30 bis 22:00 Uhr [Mo-Fr], 08:00 bis 18:00 Uhr [Sa-So]

Wir rufen Sie zurück!

Wenn Sie zurückgerufen werden möchten, hinterlassen Sie uns bitte Ihre Telefonnummer. Optional können Sie uns mitteilen, wann es Ihnen zeitlich passt, zurückgerufen zu werden. Wir rufen Sie schnellstmöglich zurück.

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder, die wir für die Bearbeitung Ihrer Rückrufanfrage benötigen. Ohne diese Informationen können wir Sie nicht zurückrufen.
Wir verarbeiten Ihre angegebenen Daten nur zur Bearbeitung Ihrer Rückrufanfrage. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schreiben Sie uns eine Nachricht

Für eine E-Mail hinterlassen Sie uns bitte Ihren Namen, E-Mail und eine kurze Nachricht, worum es sich handelt. Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen, um das Anliegen zu klären.

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder, die wir für die Bearbeitung Ihrer Nachricht oder Frage benötigen. Ohne diese Informationen können wir Ihre Nachricht oder Frage nicht bearbeiten.
Wir verarbeiten Ihre angegebenen Daten nur zur Bearbeitung Ihrer Anfrage. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vereinbaren Sie einen Termin

Wenn Sie einen kostenlosen Beratungstermin vereinbaren möchten, wählen Sie bitte einen Standort und Ihren Wunschtermin aus. Hinterlassen Sie uns anschließend Ihre E-Mail und Telefonnummer, damit wir uns schnellstmöglich bei Ihnen melden können.

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder, die wir für die Bearbeitung Ihrer Terminanfrage benötigen. Ohne diese Informationen können wir Ihre Terminanfrage nicht bearbeiten.

Sie erreichen date up auch telefonisch: 0800 88 11 88 9
16.01.2020

Vorsätze einhalten: so ist es möglich

Tipps und Tricks

„Jetzt aber wirklich!“, denken sich viele zum neuen Jahr, wenn sich wieder alle Leute gute Vorsätze vornehmen. Die Bandbreite an Neujahrsvorsätzen ist riesig und zielt meist auf Selbstoptimierung ab: Der eine will das Rauchen aufgeben, der andere mehr Sport treiben, der nächste will endlich auf Fleisch verzichten und außerdem soll es im neuen Jahr endlich weniger stressig zugehen und bei der Arbeit alles viel effizienter ablaufen!

Leider liegt die Halbwertszeit der guten Vorsätze nur bei wenigen Stunden bis zu wenigen Wochen, wenn überhaupt. Auf die Frage „Und, schaffst du es, dich an deine Vorsätze zu halten?“ winken wir oft schon Anfang Januar wieder lachend ab. Aber woran liegt es, dass jeder nach guten Vorsätzen fürs Neujahr fragt, es aber kaum einer schafft, diese auch durchzuziehen?

Wenn auch du dir Neujahrsvorsätze gemacht hast und Schwierigkeiten damit hast, dich daran zu halten – Rettung naht, denn hier sind unsere Durchhalte-Tipps! Wir zeigen dir, wie du das Scheitern deiner Vorsätze vermeidest und sie endlich in die Tat umsetzen kannst.

Sag den Gewohnheiten den Kampf an

Gewohnheiten abzulegen ist schwierig. Aber bevor du damit anfängst, gibt es noch einen wichtigen Schritt: Du musst deine Gewohnheiten erst als solche erkennen, um sie dann verändern zu können. Dafür braucht es ein ganzes Stück an Beobachtungsgabe und Achtsamkeit. Selbstverständlich sind Gewohnheiten nicht per se schlecht. Oder solltest du jeden Morgen eine Diskussion mit deinem inneren Ich über die Sinnhaftigkeit des Duschens führen? Natürlich nicht. Es geht um etwas anderes: Identifiziere Gewohnheiten, die für dich zur Normalität geworden sind, dir aber schaden oder dich stören, zum Beispiel das Naschen von Süßigkeiten zwischendurch. Wenn du dir deine Gewohnheiten bewusst vor Augen führst und hinterfragst, erkennst du leichter Muster und hast einen ersten Ansatzpunkt, diese zu ändern.

Wo ein Wille ist…

… ist auch ein Weg. Genau dieses altbewährte Sprichwort zeigt, wo sich die Spreu vom Weizen trennt. Warum scheitern so viele mit ihren guten Vorsätzen? Viel zu viele Vorsätze werden halbherzig am Silvesterabend ausgesprochen, gehört doch dazu, oder? So wird das nur nichts mit der Umsetzung von Neujahrsvorsätzen. Die gute Nachricht: Wer wirklich will, der kann! Dein Vorsatz sollte zu dir passen und etwas sein, das du wirklich angehen willst. Das ist das Entscheidende. Denn zur Umsetzung brauchst du vor allem auch einen starken Willen und Durchhaltevermögen.

Gib bei Rückschlägen nicht auf

Wenn du deinen Vorsatz verfolgst, geht die Erfolgskurve nicht immer nur steil nach oben, zwischendurch geht’s auch mal ein Stück bergab. Das gehört dazu! Vorsätze umsetzen und dabei Gewohnheiten zu durchbrechen, ist ein Prozess. Du warst die ersten zwei Wochen des Januars im Fitnessstudio und in der dritten nicht? Also ist es jetzt auch egal und du willst lieber Chips essen und auf dem Sofa fernsehen? Lass dich nicht von kleinen Misserfolgen aus der Bahn werfen. Dann fehlt eben eine Woche! Wichtig ist jetzt, dass du wieder anfängst und zurück in die Spur kommst.

Ein realistischer Vorsatz ist die halbe Miete

Endlich 10 Kilometer am Stück laufen! Das ist ein guter Vorsatz, oder? Auf jeden Fall, aber hast du dir auch ein Ziel gesteckt, das du erreichen kannst? Wenn du seit Jahren ein Sportmuffel bist, hilft es dir, wenn du dir ein realistisches Ziel setzt. Ein Ziel, das von deinem ganz individuellen Ausgangspunkt als blutiger Anfänger aus zu erreichen ist. Vergleiche dich nicht mit anderen! Es kommt darauf an, wo du persönlich startest und wie weit du kommst. Du kannst dein Ziel immer noch höher schrauben, wenn du erst einmal angefangen und erste Erfolge erzielt hast. 

Völlig verplant?

Vorsätze vornehmen kann jeder, aber wie sieht es aus mit einem detaillierten Plan zur Umsetzung, den du befolgst? Werde konkret mit deinem Vorsatz! Definiere einzelne Schritte, die dich deinem großen Ziel Stück für Stück näherbringen. Damit prüfst du auch gleichzeitig, ob dein Vorsatz sich wirklich gut in die Tat umsetzen lässt und realistisch genug ist. Wenn du dir vorgenommen hast, mehr Sport zu treiben, dann könnten erste Schritte sein, neue Sportarten auszuprobieren, sich einen Trainingspartner zu suchen oder sich einen wöchentlichen Fitnessplan zu erstellen.

Denke daran, dich zu belohnen

Der Plan zur Umsetzung steht, du bist mit vollem Tatendrang dabei. Aber irgendwie quälst du dich zunehmend bei der Umsetzung deines Vorsatzes und verlierst die Motivation? Vielleicht liegt es daran, dass du dir keine Gedanken darüber gemacht hast, dich zu belohnen. Definiere dafür am besten Meilensteine in deinem Plan – die Belohnung muss nicht erst am Ende winken! Wenn du ein Teilziel erreicht oder im besten Fall sogar übertroffen hast, dann darfst du dir etwas Gutes tun. Du hast aufgehört zu rauchen und die ersten 50 € angespart? Klasse, dann belohne dich mit den Konzertkarten, auf die du schon so lange ein Auge geworfen hattest.

Wie verfolgst du deine guten Vorsätze dieses Jahr oder hast du sie schon längst über Bord geworfen? Erzähle uns von deinen Erfahrungen!

Zurück zum Blog


Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben


Dein Blog für Bildung und Beruf

Willkommen auf unserem Bildungsblog. Hier findest du Themen rund um das Thema Bildung und Beruf. Brauchst du Tipps für Rückenübungen am Arbeitsplatz oder einfach Lifestyle-Hacks, dann bist du bei uns richtig. Wir bieten dir spannende Themen zu Bildungsmöglichkeiten, wie z.B. SAP KeyUser u.v.m.

Top 3 der beliebtesten Beiträge

Tipps für Eltern: Beschäftigung für Kinder

Schulen und Kindertagesstätten sind wegen des Coronavirus geschlossen - nun hockt auf einmal der Nachwuchs die gesamte Zeit zu Hause. Mit...

Tipps für Eltern: Beschäftigung für Kinder

Homeoffice? Mit diesen Tools klappt es

Ein Land macht Homeoffice - das Coronavirus betrifft inzwischen in Deutschland (und vielen anderen Ländern) alle Lebens- und Arbeitsbereiche....

Homeoffice? Mit diesen Tools klappt es

Wie bekomme ich eine Umschulung?

Beruflich nochmal ganz von vorne beginnen? Keine leichte Entscheidung, besonders wenn man schon viele Arbeitsjahre auf dem Buckel hat. Manchmal führt...

Wie bekomme ich eine Umschulung?

Archiv

SAP Bildungspartner Weiterbildung Hamburg e.V. Telc Cert EuropA Bildungspartner DATEV ECDL LEXWARE AZAV