Kostenloser Anruf:

07:30 bis 22:00 Uhr [Mo-Fr], 08:00 bis 18:00 Uhr [Sa-So]

Wir rufen Sie zurück!

Wenn Sie zurückgerufen werden möchten, hinterlassen Sie uns bitte Ihre Telefonnummer. Optional können Sie uns mitteilen, wann es Ihnen zeitlich passt, zurückgerufen zu werden. Wir rufen Sie schnellstmöglich zurück.

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder, die wir für die Bearbeitung Ihrer Rückrufanfrage benötigen. Ohne diese Informationen können wir Sie nicht zurückrufen.
Wir verarbeiten Ihre angegebenen Daten nur zur Bearbeitung Ihrer Rückrufanfrage. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schreiben Sie uns eine Nachricht

Für eine E-Mail hinterlassen Sie uns bitte Ihren Namen, E-Mail und eine kurze Nachricht, worum es sich handelt. Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen, um das Anliegen zu klären.

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder, die wir für die Bearbeitung Ihrer Nachricht oder Frage benötigen. Ohne diese Informationen können wir Ihre Nachricht oder Frage nicht bearbeiten.
Wir verarbeiten Ihre angegebenen Daten nur zur Bearbeitung Ihrer Anfrage. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vereinbaren Sie einen Termin

Wenn Sie einen kostenlosen Beratungstermin vereinbaren möchten, wählen Sie bitte einen Standort und Ihren Wunschtermin aus. Hinterlassen Sie uns anschließend Ihre E-Mail und Telefonnummer, damit wir uns schnellstmöglich bei Ihnen melden können.

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder, die wir für die Bearbeitung Ihrer Terminanfrage benötigen. Ohne diese Informationen können wir Ihre Terminanfrage nicht bearbeiten.

Sie erreichen date up auch telefonisch: 0800 88 11 88 9
16.07.2020

Urlaub und Corona: 6 Urlaubstipps für zu Hause

Tipps und Tricks erstellt von Janina Vierheller

Wer hätte vor ein paar Monaten gedacht, dass Verreisen diesen Sommer überhaupt möglich ist? Die Coronapandemie hat vielen einen Strich durch die Urlaubsplanung gemacht. Inzwischen sind zahlreiche Reisebeschränkungen gefallen, aber bei vielen überwiegt dennoch die Sorge. Dicht an dicht im Flieger, volle Strände und Städte? Nein, danke! Ganz egal also, ob ihr dieses Jahr den ursprünglich geplanten Urlaub antreten könnt oder es auf Urlaub auf Balkonien hinausläuft: Wir zeigen euch Alternativen, was ihr statt Verreisen diesen Sommer auch noch machen könnt.

1. Genieß’ die Vorfreude auf den nächsten Urlaub

Sie ist und bleibt die schönste Freude - nein, nicht die Schadenfreude! Wir meinen natürlich die Vorfreude. Wenn es dieses Jahr nicht in die Ferne gehen kann, nutze die Zeit für eine ausgiebige Reiseplanung. Welches Land wolltest du schon immer mal erleben? Gönn’ dir einen Reiseführer, organisiere dir eine große Landkarte, ein paar Klebezettel und auf geht's an die Reiseplanung. Online kannst du dir Inspirationen holen auf Reiseblogs, Tripadvisor und Instagram. Restaurants, Sehenswürdigkeiten, Unterkünfte und die Reiseroute wollen schließlich geplant werden.

Extra-Tipp: Wie wäre es noch mit einem tollen Roman, der in deinem Lieblingsreiseland spielt und jetzt schon ein wenig Urlaubsflair nach Hause bringt?

2. Mach’ aus deinem Zuhause ein Urlaubsparadies

Wer sagt, dass der Urlaub zu Hause sich nur wie ein seeeehr langes verlängertes Wochenende anfühlen muss? Deine Augen müssen mal was Neues sehen und da ist das Ambiente deiner Wohnung schon die halbe Miete, um ein wenig Urlaubsfeeling zu bekommen. Fahr’ zum nächsten Baumarkt und besorge dir ein paar schöne Pflanzen und mediterrane Küchenkräuter. Dazu nur noch ein bisschen passende Deko und im Nu hast du die eigenen vier Wände in ein kleines Urlaubsparadies verwandelt. Das Ganze geht natürlich auch auf dem Balkon oder sogar noch besser (wenn vorhanden) im Garten vor der Haustür. Die Küchenkräuter kannst du auch gut für Tipp 4 gebrauchen!

3. Lern’ was Neues!

Wie wär’s, eine neue Sprache zu lernen oder alte Kenntnisse aufzufrischen? Mit einem Grundwortschatz in einer Fremdsprache kommst du im Urlaubsland sprachlich schon ein viel größeres Stück weiter, als man manchmal denkt. Mit Duolingo [externer Link] kannst du kostenlos online oder über die App eine neue Sprache lernen. Was du lernst, ist letztlich dir und deinen Vorlieben überlassen. Du kannst genauso gut fotografieren lernen oder ein neues Instrument ausprobieren. Die Möglichkeiten sind schier endlos - das Internet ist deine Fundgrube!

4. Hol’ dir den Urlaub nach Hause auf den Teller

Wenn du dieses Jahr nicht zu den Spezialitäten kommst, kommen die Spezialitäten eben zu dir! Denn mal ehrlich: Mit eines der schönsten Dinge am Besuch fremder Länder sind doch all die kulinarischen Entdeckungen, die ein Land zu bieten hat.

Mit Freunden kannst du in kleiner, geselliger Runde einen wunderbaren Kochabend organisieren, an dem ihr zusammen Gerichte aus anderen Ländern kocht. Jeder bringt die Zutaten und seine Lieblingsrezepte mit! Wenn kochen nicht dein Ding ist, gibt es alternativ vielleicht ein tolles Restaurant mit fremder Küche in der Nähe, das du schon immer mal ausprobieren wolltest? Bonuspunkte gibt es, wenn das Restaurant dir die Leckereien sogar noch frei Haus liefert!

5. Gönn’ dir Entspannung mit Wellness

Die wichtigsten Utensilien für einen heimischen Wellness-Tag sind schnell zusammengesucht: Lege Musik auf, die dich entspannt, zünde ein paar Kerzen im Badezimmer an und lasse dir ein schönes, warmes Bad mit Badezusatz ein. Dann ab in die Wanne und du kannst entspannt die Augen schließen und abschalten... Wer mag, kann auch ein gutes Buch lesen und ein Getränk seiner Wahl griffbereit haben. Klingt alles gut, aber du hast keine Badewanne? Wir lassen auch ein Fußbad oder eine schöne warme Dusche als Wellness durchgehen.

6. Vom Sofa einmal rund um die Welt der Kunst

Kunst und Kultur sind dir wichtig auf Reisen? Museen und auch Bibliotheken sind in Deutschland inzwischen zwar wieder geöffnet, aber als echter Kunstfan kennst du alle Museen im Heimatort schon in- und auswendig und auch die Bibliothek hast du schon abgegrast. Macht alles nichts, du kannst auch ganz bequem vom Sofa aus die großen Meister in einem virtuellen Museumsrundgang bewundern,
zum Beispiel im Musée d'Orsay [externer Link], Paris.

Oder du begibst dich auf eine virtuellen Tour durch das Van Gogh Museum [externer Link] in 4K-Qualität.

Übrigens: Wir haben noch mehr Tipps für Beschäftigung zu Hause und für Filmjunkies gibt es ein paar Empfehlungen für Netflix & Co.

Wie sehen deine Urlaubstage dieses Jahr aus – Staycation oder geht es auf Reisen?

 

Zurück zum Blog



Bildmaterial © Robert Kneschke – stock.adobe.com


Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben


Dein Blog für Bildung und Beruf

Willkommen auf unserem Bildungsblog. Hier findest du Themen rund um das Thema Bildung und Beruf. Brauchst du Tipps für Rückenübungen am Arbeitsplatz oder einfach Lifestyle-Hacks, dann bist du bei uns richtig. Wir bieten dir spannende Themen zu Bildungsmöglichkeiten, wie z.B. SAP KeyUser u.v.m.

Top 3 der beliebtesten Beiträge

Fort- oder Weiterbildung – der Unterschied

Schon bei der Überschrift hast du dich vielleicht gewundert: Wie, eine Fortbildung und eine Weiterbildung sind gar nicht das Gleiche? Ganz genau. Im...

Fort- oder Weiterbildung – der Unterschied

Berufliche Reha - eine sinnvolle Unterstützung

Ein Unfall, eine langwierige Erkrankung oder Burn-out - jeder von uns kann in so eine Situation geraten, egal ob jung oder alt. Plötzlich ist vieles...

Berufliche Reha - eine sinnvolle Unterstützung

Urlaub und Corona: 6 Urlaubstipps für zu Hause

Wer hätte vor ein paar Monaten gedacht, dass Verreisen diesen Sommer überhaupt möglich ist? Die Coronapandemie hat vielen einen Strich durch die...

Urlaub und Corona: 6 Urlaubstipps für zu Hause

Archiv

SAP Bildungspartner Weiterbildung Hamburg e.V. Telc Cert EuropA Bildungspartner DATEV ECDL LEXWARE AZAV